News

Februar 2017

Noch einmal der Hinweis auf unsere wirklich interessante Safari (siehe unten). Wenn du gerne bei einem solchen Urlaub auf einem großartigen Boot dabei wärst - schrieb uns bitte an aida@aida-austria.at (Preis 950 Euro; kein Messerabatt mehr).

  • Austrian Apnea Awards 2017
Mit Freude küren wir die aktivsten Freitaucher des Jahres 2016. Die Newcomerin Stephanie Aichner hat es mit großartigen Leistungen auf den ersten Platz geschafft, ihr Clubkollege Thomas Oberhuber hat die meisten Punkte bei den Herren erreicht. Die Preise werden in Innsbruck beim Tyrolean Cup vergeben. Die vollständigen Listen gibt es hier.
  • Badge of Honour
Wir gratulieren Ralph Staudigl. Durch die Teilnahme an unzähligen Wettkämpfen und ausgezeichneten Leistungen hat er über 1000 Punkte erreicht und erhält den Silbernen Badge of Honour.
  • Tieftauch-Weltmeisterschaft in Roatan
Von 22. August bis 3. September findet in Roatan die Weltmeisterschaft im Tieftauchen statt. Atlethen, die AIDA Austria repräsentieren wollen, melden sich bitte bei aida@aida-austria.at.

Jänner 2017

AIDA Austria veranstaltet dieses Jahr eine Freitauch Safari ins Rote Meer. Haie, Delfine, Canyons, Höhlen und viele bunte Fische erwarten Euch bei der Tour von Marsa Alam nach St. John's. Da diese Tour speziell für Freitaucher angelegt ist, werden Riffe angefahren, die für Schnorchler genauso schön zu beobachten sind, also nehmt die Familie mit.

Vor jedem Erkundungs- und Funtauchgang besteht die Möglichkeit an gesicherten Bojen Tieftauchgänge zu trainieren.

Details:

"Die "MY Blue Seas" gehört zu den luxuriösen Safarischiffen der Blue-Flotte. An Bord sorgt ein eingespieltes Team, das schon seit Jahren zusammenarbeitet, dafür, dass es den Gästen an nichts fehlt. Mit an Bord, Nina, die deutsche Diveguidin, als Schnittstelle zwischen Gästen und Crew. Das Schiff verfügt über das "Nautilus Lifeline System", ein Seenotruf Funkgerät mit GPS. Mehr Informationen und Bilder zum Schiff findest Du unter: http://www.omneia.de/safarischiff-blue-seas

03.08.- 10.08.2017

Route: St. Johns Tour Start/ Ende Port Ghalib

AIDA Preis: 750,00 EUR (Einzelbuchernormalpreis: 949,00 EUR) gültig bei Anmeldung bis zum 31.01.2017

Leistungen:
Im Reisepreis inbegriffen sind folgende Leistungen pro Person:

  • Unterbringung in einer Doppelkabine Unterdeck mit Dusche und WC
  • Vollpension an Bord (inkl. Tee, Kaffee, Wasser und Softgetränke in Flaschen)
  • Check in am Anreisetag 15:00 Uhr
  • Check out am Abreisetag 09:00 Uhr (Kabine), 12:00 Uhr (Boot)
  • Tauchen: bis zu vier TG pro Tag, letzter Tag zwei TG, Flasche, Blei, Guide
  • NautilusLife Line System for free
  • Transfer vom und zum Flughafen Marsa Alam (bei Start/ Ende PortGhalib)

Nicht im Reisepreis inbegriffen sind folgende Leistungen pro Person:

  • Visum und Servicepauschale 30 EUR
    • Stand 01.01.2016, falls die ägyptische Regierung die Visapreise erhöht, wird der Visapreis angepasst
  • Tauchgenehmigung / Marinepark Abgaben/ Zuschläge
    • St. Johns 73 EUR pro Woche
  • Getränke aus Dosen, Soda, Tonic und alkoholische Getränke
  • Extrakosten für Transfers
    • Flughafen Hurghada nach Port Ghalib und umgekehrt werden 10 EUR /Strecke
  • Flug
  • Es kann an Bord auch mit Kreditkarten (Visa oder Master Card) bezahlt werden. (ausgenommen ist Leihausrüstung. Diese muss vor Ort bar bezahlt werden )
Ja, es werden auch Scubataucher an Board sein. Freitaucher sind da doch tolerant, oder? Jeder kann gerne mit entsprechendem Brevet zw. Scuba und Apnoe wechseln.

Alle Anmeldungen bitte bis spätestens 31.01.2017 an aida@aida-austria unter 'Apnoesafari 2017'.

Dezember 2016

AIDA Austria Mitgliedsbeiträge 2017
Wir bitten um die Überweisung von 30€ (ermäßigt) bzw. 40€ an AIDA Austria:
AIDA Austria
AT391200010501600002
Verwendungszweck: "MB Vorname Nachname"

Gerne kann auch ein Dauerauftrag eingerichtet werden

Nächste Termine

  • Tyrolean Cup 2017
Termin: Sonntag, 26.02.2017
Ort: USI - Universitäts-Sportinstitut, Fürstenweg 185, A-6020 Innsbruck, Österreich
Zum fünften Mal findet 2017 ein Freitauchwettkampf in Innsbruck/Tirol statt. In STA und DNF können sowohl Newcomer, als auch erfahrene Taucher zeigen, was sie können und attraktive Preise gewinnen.

Mehr Infos gibt es auf der Alpnoe Webseite.

AIDA Austria-Bootssafari


AIDA Austria überlegt im Sommer 2017 eine Freitauch Bootssafari zu organisieren. Dafür möchten wir erst sehen, ob Interesse daran besteht. Wenn du gerne bei einem solchen Urlaub dabei wärst - schreib uns bitte an aida@aida-austria.at. Termin 3.8.-10.8. oder 10.8.-17.8.2017 in den Süden des Roten Meers.

International Ocean Film Tour ab März 2017

Bereits zum vierten Mal tourt die Ocean Film Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. AIDA Austria Mitglieder können ermäßigte Karten unter Angabe des Gutscheincodes "ocean4aida" erhalten.


Mehr Informationen und Karten gibt es hier: International Ocean Film Tour

österreichische Meister 2016

  • Hydro Dynamic (Pool)
Die beiden Tirol Spitzenatlethen Thomas Oberhuber und Stephanie Aichner konnten dieses Jahr bei der Hydro Dynamic mit großartigen Leistungen punkten und gewannen dadurch die Gesamtwertung.

  • Cooldown (Tiefe)
Bei den Herren teilen sich diese Jahr Markus Helm und Jakob Galbavy den ersten Platz mit großartigen Tauchgängen, während sich bei den Damen Isabella Karst-Galbavy über den Sieg freut.

Wir gratulieren den Siegern herzlich zu den österreichischen Meistertiteln.



Jänner 2016

  • Vergünstigte Tickets für die Ocean Film Tour
Von 31.März bis 3.April 2016 tourt die Ocean Film Tour durch Österreich. Spannende kurzfilme zu Meeresabenteuern und Wassersport werden auf der großen Leinwand präsentiert und garantieren jede Menge Action auf und unter Wasser.

Für AIDA Austria Mitglieder gibt es die Tickets mit dem Code "ocean4aida" vergünstigt um 12€ pP.

(C) Ocean Film Tour

Die Tickets könnt ihr hier kaufen: www.oceanfilmtour.com

  • neuer Vorstand
In der Hauptversammlung am 15.01.2016 wurde der Vorstand von AIDA Austria neu gewählt. Die Funktionen sind nun wie folgt vergeben:

Präsident: Christian Fötinger
Vize-Präsidentin: Isabella Karst-Galbavy



Nächste Termine

  • Tyrolean Cup 2016
Termin: 21. Februar 2016

Ort: USI - Universitäts-Sportinstitut, Fürstenweg 185, A-6020 Innsbruck, Österreich

Zum vierten Mal findet 2016 ein Freitauchwettkampf in Innsbruck/Tirol statt. In STA und DNF können sowohl Newcomer, alsauch erfahrene Taucher zeigen, was sie können und attraktive Preise gewinnen.

Mehr Infos gibt es auf der TyroleanCup Webseite.

Juli

Hier die Ergebnisse der einzelnen Wertungen vom Cool Down.

Wir starteten bei herrlichem Wetter und einer tollen Plattform der dt. Bundeswehr. Wegen Problemen mit dem Transfer mussten wir den Start 2x verschieben aber dann lief Alles wie am Schnürchen bis starker Wind kam und die Sturmwarnung einen 2. Start für CWT/CNF unmöglich machte. So wurde nur ein Tauchgang gewertet und Siegerin wurde Elisabeth Hummel (DE) mit -51m FIM (neuer dt. Seerekord in FIM), Sieger wurde Michal Risian mit -70m FIM.

2. im Gesamtranking und damit österreichischer Meister wurde Markus Helm mit -52m FIM. Da nur eine Dame (Eva Fröstl) gestartet war wurde keine Meisterin gekürt.

Toll die Leistungen der Newcomer im SUBGEAR Newcomer Cup!

--------------------------------------------

Vorankündigung des Cool Down 2015!! Die österreichischen Meisterschaften im Tieftauchen finden diesmal am Starnberger See in Deutschland statt.

Wir bekommen eine große Plattform und großartige Unterkünfte am See.

Anmeldungen bitte hier -> Anmeldung

Juni

Der Juni steht ganz im Zeichen der WM in Belgrad. Unser Team

Veronika Dittes

Thomas Popp

Thomas Oberhuber

werden Österreich vertreten. Veronika hat es mit einem 1. Platz in der Statik Qualifikation ins A-Finale geschafft und Thomas Popp überraschte mit einer unglaublichen Steigerung seiner Bestleistung um mehr als 1 Minute auf 6:53 in Statik. Damit sicherte er sich selbst überrascht einen Platz im B-Finale.

Thomas Oberhuber ist in allen 3 Dispziplinen angetreten und hat mit 3 pesönlichen Bestleistungen leider den Einzug ins Finale nicht geschafft. Wir gratulieren ihm zu den Leistungen. 5:35 Statik / 125 DNF, und 161 DYN als Opener im Finale.

Veronika ist nur von Russlands Apnoekönigin zu stoppen. Mit sensationellen 8:30 im Finale musste Sie sich nur Natalia Molchanova (8:38) geschlagen geben und ist eine der 3 Frauen über 8 Min weltweit und Serienzweite. Großer Dank gebührt Tom Popp der um Veronika zu coachen auf einen Start im B-Finale verzichtet hatte und so die WM als 16. beendete obwohl er gute Chancen auf einen Platz unter den ersten 10 hatte.

Wir freuen uns mit dem Athleten über die persönlichen und für Österreich tollen Erfolge. Welcome back Vizeweltmeisterin Miss 8:30!!

Mai

Der Hydro Dynamic 2015 wurde wegen der WM in den Mai verlegt. Viele internationale Gäste ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen. Sogar Weltrekordhalter Goran Colak scheute nicht den Weg nach Wien um vor der WM eine Standortbestimmung zu bekommen. Mit 213m tauchte er gemeinsam mit Andrej Ropret die Tageshöchstweite bei den Herren. Bei den Damen überraschte die Kroatin Katarina Zucic mit einer sensationellen DYN Weite von 201m und schob sich damit an die erste Stelle.

Österreichischer Meister wurde mit einem Sieg in Statik (5:39) und DYN (158m) ganz souverän Markus Helm. Marianne Wenighofer ist neue und alte österreichische Meisterin im Poolbewerb und unterstreicht damit ihre Präsenz im Sport als würdige Nachfolgerin von Maria.

Alle Ergebnisse findet ihr hier -> Apnea-core.com

Februar

Im Rahmen des Tyrolean Apnea Cups findet wieder ein Tauchmedizin Workshop mit Roswitha Prohaska und Willibald Welslau statt.

Themen heuer:
Leitlinie Tauchunfall Österreich – Update
Hypoxie-Schäden durch Apnoe - Teil 3

Samstag, 21. Februar 2015, 14:00 -19:00 h
Universitätsklinik Innsbruck, Medizinzentrum,
Großer Hörsaal, Anichstr. 35, 6020 Innsbruck
(Parkplätze in umliegenden Parkhäusern)
für Ärzte, Rettungspersonal und Taucher

Details und Anmeldung dazu findet ihr auf http://www.oegth.at

Jänner

Am 5.1 Jänner fand die A.I.D.A. Austria Hauptversammlung statt und der Vorstand wurde statutengemäß neu gewählt.


Wahlergebnis:
Präsident: Christian Fötinger
Vizepräsident und Schriftführer: Christof Großfurtner
In der Organisation werden uns Isabella Karst und Thomas Hawranek unterstützen.

Das bringt mich zum nächsten Punkt, dem Mitgliedsbeitrag! Wer noch keinen Dauerauftrag erstellt hat, überweist bitte 40 EURO auf folgendes Konto

AIDA Austria
AT391200010501600002
BKAUATWW

Ermäßigter Beitrag für Divestyle Mitglieder, ASBÖ oder Alpnoisten 30 EURO
AIDA Mitglieder mit folgenden PINs
Bronze - 34 EURO
Silber - 30 EURO.

Danke!!

Auch im Jahr 2015 veranstalten 'die Tiroler' von ALPNOE wieder einen Freitauchwettkampf. Nämlich den dritten ASKÖ Tyrolean Apnea Cup. Also unbedingt den Sonntag, den 22.02.2015 freihalten und noch besser sich gleich dafür anmelden.

Dezember

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und schön langsam wird es ruhiger. Die einen packen die Flossen ein, während andere sich in den warmen Süden begeben. Kurz und gut Zeit ein bisschen zurück zu blicken. Welcher Anlass als die Ehrungen für 2014 vorzunehmen wäre da besser geeignet. Viele
neue Gesichter sind am Wettkampfhimmel aufgetaucht. Manche sind kürzer getreten und andere machen einfach weiter.

So laden wir Euch am 5.1.2014 um 19:00h zur Hautpversammlung ins 'The Lizard Pub' ein. Wie jedes Jahr müssen wir den Vorstand, also Christof und mich entlasten und wieder einen Vorstand wählen. Für Anregungen, konstruktive Kritik oder positive Konotation wäre jetzt ein guter Zeitpunkt. Am besten mit dem Ziel für 2015 vor Augen, schlagkräftige Teams nach Beldgrad und Limassol zu senden.

Bis zum 5.1.2015 und NEIN unser Budget erlaubt kein Gratisbuffet oder Freibier für alle. ;)
Christian & Christof

SiegerIn SUBGEAR Apnea Pool Cup
Marianne Wenighofer / Thomas Oberhuber

Best Newcomer 2014
Isabell Karst / Ralph Staudigl

Austria Apnea Award 2014
Karin Schlosser / Wolfgang Hagleitner

November

Hydro Dynamic 2014

Nach dem Statikbewerb sind die ersten 4 Damen nur durch 8,2 Punkte getrennt. Hinter der führenden Doris Hovermann aus Deutschland lauern 3 Österreicherinnen um die Differenz von 2 - 9m Dynamic auf die führende zu egalisieren. Unglücklich wurde die CMAS Weltmeisterin Gabriela Grezlova durch ein 'TOUCH' mit der Damenbestleistung von 6:07 Min disqualifiziert. Spannend ging es so in den Dynamicbewerb. Leider wurde die lauernde Phalanx der Österreicherinnen von den stark tauchenden deutschen und tschechischen Damen gesprengt und so musste sich die österreichische Meisterin Marianne Wenighofer um einen Meter mit Platz 3 begnügen und die Tschechin Jana Balounova schob sich mit der zweitbesten Dynamikleistung des Tages vom 8. auf den 4. Platz vor. Am Ende trennten die ersten 4 Damen nur 4 Meter Dynamik oder 20 sekunden Statik.

Bei den Herren lies der Slowene Andre Ropret keine Zweifel an seiner Form aufkommen. Mit 2x Tagesbestleistung in Statik (6:33 Min) und 203m Dynamic holt er sich den Sieg. Spannend war der österreichsiche Meistertitel bei dem sich Wolfgang Hagleitner mit einer 'No Fins' Leistung von 120m gegenüber dem Newcomer Ralph Staudigl dank der besseren Statikleistung durchsetzte. Am Ende trennten die beiden nur 6 Sekunden Statik oder 1 Meter Dynamik!
Thomas Oberhuber konnte sich mit der besten österreichischen Dynamikleistung von 136 Metern noch den 3. Platz bei den Österreichern holen.

Glückwunsch allen Athleten und Vielen Dank an die Sponsoren NAUTICA, SUBGEAR, APNEAUTIC, APNOEWELT.AT, Ströck, Pearls-of-Nature, Solar Fidelity.
--------------
At the end of the static round the first 4 ladies are seperated only by 8.2 points. Behind the leading Doris Hovermann from Germany 3 Austrians try to tie up with her at the Dynamic. Unluckily CMAS European Champion Gabriela Grezlova was disqualified by a 'TOUCH'after the best result of 6:07 Min.

So excitement was guaranted for Dynamic. But constant training put the German and Czech ladies in advance and so Marianne Wenighofer later Austrian Champion lost the second place by only 2 sec or 1 meter and the victory by 4 meters. The Czech 'Rocket' Jana Balounova exploded with 134m Dynamic and climbed from the 8th place in Static to the forth at the end missing the first place by only 4 meters!

Juli

Am 4. Juli trafen sich mehr als 20 ambitionierte FreitaucherInnen (leider mussten wieder einige in letzter Minute absagen) aus 7 Nationen um beim diesjährigen ‚Cool Down‘ eine der 5 von NAUTICA gesponserten Uhren im AIDA Austria Design zu ergattern.


Nach der Registrierung am Vorabend (wo es überraschender Weise 4x 62m APs gab!) ging es zu der OCEAN Filmtour ins benachbarte Kino.
Samstag früh war uns das Wetter hold und der Millstättersee lag spiegelglatt vor uns. 9 Newcomer versuchten sich zum ersten Mal bei einem Tieftauchwettkampf und konnten sehr gut mit den ‚alten Hasen‘ und ‚Häsinen‘ mithalten. Tadellose Leistungen bis zur 2 Pause.

Leider kam nach 2 h Wind auf und drehte die Plattform. Bevor der österreichische WM Teilnehmer (7. Platz bei der WM 2012) Jakob Galbavy mit der höchsten AP des Tages (66m) starten konnte, musste der Wettkampf aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden. Die Ankerleinen hatten sich gefährlich an die Wettkampfseile genähert und der Wind wurde immer kräftiger.
Jakob trug es sportlich und am Abend erfreuten sich alle Teilnehmer und Helfer bei dem vom Tourismusverband Millstatt gespendeten BBQ im Hotel Postillion in Millstatt.
Erst nach dem letzten ‚Cuban Fist‘ (thanks to Petr for the recipe) kehrte Ruhe ein.

Geehrt wurden die
österreichsiche Meisterin 2014: Eva Fröstl
der österreichische Meister 2014:  Elmar Klier
Die Gesamtsieger aus Tschechien: Vendula ‚Vendy‘ Strachotova & Petr Vala aus Tschechien
Fotos, Ergebnisse (Danke an Sebastian Schneider)

Mai

Freunde des Süßwassers und der österreichischen Seen im speziellen - aufgepasst! Auch dieses Jahr findet wieder ein Cool Down statt. Diesmal in Kärnten, genauer am Millstätter See. Das Rahmenprogramm ist diesmal noch großartiger und umfangreicher. Details sowie die Möglichkeit sich anzumelden finden sich unter http://cooldown.aida-austria.at/.

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Kommen.

April

Nicht vergessen Mitgliedschaft erneuern!

Art der Mitgliedschaft
A.I.D.A. Austria

Februar

Seit heute ist es fix, SUBGEAR wird unseren Newcomer Cup, Austrian Apnea Cup und unser Männer WM Team 2014 unterstützen!

Die Newcomer beim 2. Tyrolean Apnea Cup am Sonntag den 23.2. in Innsbruck können sich wieder auf tolle und praktische Preise freuen. Taschen, Masken und Schnorchel alles was ein Freitaucher braucht!

Jänner

Tyrolean Apnea Cup, Boot

Am 23.2.2014 wir in Innsbruck zum 2. Mal der Tiroler ALPNOE Cup ausgetragen. Mit über 32 Anmeldungen haben die Alpnoisten es geschafft Innsbruck ins Licht der Freitauchwelt in Österreichs Westen zu rücken.

Vom 6.3 bis 9.3 wird A.I.D.A. Austria und Club Divestyle gemeinsam eine großen Stand betreiben. Wir freuen uns auf Besuch von Euch. Ermäßigungsbons sind an die Mitglieder verschickt worden. Wer noch keinen hat und gerne kommen möchte schickt einfach ein Mail an aida@aida-austria.at.

Dezember

Weihnachtsfeier & Hauptversammlung

Am 14.12.2013 wird die A.I.D.A. Austria Weihnachstfeier und die jährliche Hauptversammlung stattfinden. Wie gewohnt im 'The Lizard Pub' in der Burggasse 28 ab 17:00h.

November

A.I.D.A Austria Kollektion ist verfügbar bei onethirtytwo.com

Jeder Athlet und Mitarbeiter des "Hydro Dynamic" hat einen Gutschein für ein T-Shirt aus der neuen A.I.D.A. Austria Linie von

um 10,-- EURO und einen 10% Gutschein für ein beliebiges T-Shirt von onethirtytwo.com im Goodie Bag bekommen! - Nachschauen lohnt sich!

Oktober

Hydro Dynamic powered by SUUNTO 2013 - der Wettkampf

Am 26. Oktober 2013 fand in der Südstadt bereits zum dritten Mal die  Austrian Pool Championship statt. In den Kombinationen Statik (STA) und Dynamic-with-fins (DYN) bzw. Statik (STA) und Dynamic-no-fins (DNF) wurden die Besten ermittelt. 32 TeilnehmerInnen aus 9 Nationen traten dabei an und zeigten großartige Leistungen und etablieren den "Hydro Dynamic" als Poolcompetiton der Sonderklasse in der Apnoewelt.

Neben den Preisen unserer Sponsoren SUUNTO, SUBGEAR, Ströck, Pearls of Nature hatten die Sponsoren Apnoewelt und onethirtytwo einen eigenen Stand direkt beim Wettkampf und das Interesse an ihren Produkten war sehr groß. Besonderer Dank an onethirtytwo.com für die tollen Staffshirts.


Pünktlich um 10:00 startete die Hydro-Dynamic mit dem ersten Official-Top (OT). Bei den Damen landeten mit jeweils 06:23 min. die Tschechin Vendula Strachotova und die Österreicherin Bernadette Schildorfer ex aequo an erster Stelle. Mit 06:18 Minuten erreichte Gabriela Grezlova aus Tschechien den dritten Platz.

Bei den Herren setzte sich der Pole Mateusz Malina mit 07:23 Minuten an die Spitze, Elmar Klier aus Österreich erreichte mit 07:05 Minuten den 2. Platz und der Deutsche Jens Stoetzner wurde mit 6:22 Minuten Dritter. Beinahe sorgte der Österreicher Harald Alexa für eine große Überraschung, in seinem ersten Wettkampf überhaupt tauchte er erst nach 06:05 Minuten auf, musste aber leider aufgrund eines fehlerhaften Surface-Protokolls disqualifiziert werden.

Nach der Mittagspause wurde erstmals auf vier Bahnen gleichzeitig in den Disziplinen DYN/DNF gestartet. In der Disziplin DYN erreichte die Deutsche Barbara Jeschke mit 138 Metern die größte Weite, dicht gefolgt mit 137 Metern von der Tschechin Vendula Strachotova, Dritte wurde ebenso knapp dahinter die Tschechin Zdenka Demlova mit 131 Metern. Beste Österreicherin wurde Bernadette Schildorfer mit 106 Metern auf Platz 6.

In der Disziplin DYN setzte sich überlegen der Pole Mateusz Malina mit 226 Metern an die Spitze, dahinter landete der Slowene Andre Ropret mit 200 Metern an zweiter Stelle, Dritter wurde als bester Österreicher Elmar Klier mit 168 Metern.


In der Gesamtwertung sah es schlussendlich so aus:

Damen:

1. Vendula Strachotova (CZE, 145,1 points)

2. Gabriela Grezlova (CZE, 131,1)

3. Bernadette Schildorfer (AUT, 129,6)


Herren:

1. Mateusz Malina (POL, 201,6 points)

2. Elmar Klier (AUT, 169,0)

3. Jens Stoetzner (GER, 142,4)


Alle Ergebnisse findet ihr hier


Text: Thomas Steigberger & Henriette Kissling & A.I.D.A. Austria

 

Hydro Dynamic by SUUNTO - Austrian Pool Championship 2013 Ankündigung

Am 26. Oktober werden die österreichischen Poolmeisterschaften Hydro Dynamic 2013 in der Südstadt (Maria Enzersdorf) stattfinden. Anmeldungen hier.

Oktober - Nachtrag AIDA Depth World Championship 2013

 

In Kalamata waren 4 AthletInnen (Karin Gebauer, Bernadette Schildorfer, Christopher Friedrich und Jakob Galbavy) am Start. Während Natalia Molchanova sich wieder beeindruckend ihre WR zurückholte lief es für das österreichische Team sehr gut. Karin verbesserte ihren eigenen NR in FIM (-53m) und Bernadette erreichte ein PB in FIM (-41m). Diese Ergebnisse reichten für den 13. und 16. Platz. Noch besser erging es den Herren, die sich scheinbar auf die gleiche Tiefe geeinigt haben und beide in CWT auf -87m in CWT tauchten. Am Ende der 7. Platz bei einer WM mit der 5. tiefesten Performance. Jakob absolvierte noch einen Tauchgang auf -61m Tiefe in der Disziplin CNF und sicherte sich damit den 4. Platz, und Christopher tauchte in Free Immersion auf -72m Tiefe und holte damit den 8. Platz in dieser Disziplin der WM. Gratulation an alle Athleten und Danke für die Zeit und Mühe die alle in die Vorbereitung gesteckt haben. Neben den Athleten war Thomas Hawranek als JiL (Judge in Learning) genauso auf eigene Kosten angereist um die Erfahrungen einer weiteren WM zu sammeln.

Christopher bei seinem 72m (8. Platz) FIM Tauchgang (copyright Christopher Friedrich)

September - AIDA Depth World Championship 2013

 

Die AIDA Depth World Championship 2013 in Kalamata steht vor der Türe! Die ersten Athleten des Österreichischen WM-Teams sind bereits in Kalamata eingetroffen, und trainieren dort unter Wettkampfbedingungen. Dr. Karin Gebauer und Christopher Friedrich befinden sich seit 1. September in Kalamata und heute, am 7. September ist auch Jakob Galbavy hier angekommen.

Hier gibt es drei Blogeinträge über die Geschehnisse rund um die Weltmeisterschaft und das Anpassungstraining in den Wochen davor, von unserem WM-Athleten Christopher Friedrich, zu lesen:

1. Ein Atemzug. Stille. - Vsport.at

2. Kein Ort zum Verweilen - VSport.at

3. The Game is on - VSport.at

 

August - Cool Down - CWT Meisterschaften 2013

Die Titel im Tieftauchen 2013 sind vergeben. Beim SUUNTO Cool Down 2013 wurden Elisabeth Mattes (-35m) und Christopher Friedrich (-58m) mit jeweils einem Punkt Vorsprung österreichische Meisterin bzw. Meister. Im spannenden Wettkampf konnte Christopher seinen Titel vom Vorjahr verteidigen.

Besonderer Dank geht an unsere Sponsoren SUUNTO und SUBGEAR die uns einen international beachteten Wettkmapf ermöglichten und so ging der Gesamtsieg bei den Damen an Katelina Suranksa (CZ) und bei den Herren an Matteusz Malina (PL) und Michal Risian (CZ).

Groß war die Beteiligung am SUBGEAR Newcomer Cup und die Ergebnisse können sich sehen lassen. Bei den Herren sind 5 Newcomer unter den Top Ten der Gesamtwertung und mit -60m erreicht Johannes Wirth (DE) den Sieg im Newcomer Cup und den 3. Platz im Gesamtranking. Bei den Damen gewann Marianne Wenighofer mit -27m ganz klar die Newcomerwertung und den 3. Platz in der österreichischen Meisterschaft.

Der Abend klang noch bei einem wunderbaren 15 Jahre AIDA Austria Kuchen aus. Vielen Dank an Vroni für die Mühe und die langjährige Unterstützung.

Juli 2013 - WM Rückblick des Teams

Bei der AIDA Pool WM in Belgrad waren für Österreich 5 Athleten und 3 Coaches vertreten: Elmar Klier, Eugen Göttling, Bernadette Schildorfer,  Veronika Dittes, Tom Popp (Athlet und Coach) sowie Thomas Hawranek und Charlotte Kahn (Coaches).

Den 20. Juni 2013, den die meisten zur Anreise nutzen und dazu, bei strahlendem Sonnenschein die Bedingungen beim ersten offiziellen Training zu testen. Das Schwimmbad entpuppte sich als topmodern mit in- und outdoor-50m Becken und phantastischer Wasserqualität. Mit der opening ceremony am Abend war dann der Startschuss für die nachfolgenden Tage gefallen, in denen ein Wettkampf den anderen jagte: Qualifikation DNF, DYN, STA; Finale DNF, DYN & STA.

Zuerst galt es also, alle Vorausscheidungs-Tauchgänge optimal zu absolvieren, um ins Finale zu kommen. Jeden Abend wurden Trainingsleistungen reflektiert, über PBs sinniert, Announcements und Taktiken überlegt, verworfen und neu gefasst...

Jeden Tag ein Maximaltauchgang geht eindeutig an die Substanz, doch das österreichische Team schlug sich tagtäglich wacker. Bei DNF tauchten sich Bernadette (118m NR), Elmar (155m NR) und Eugen (165m NR) am Sonntag bei sengender Hitze locker ins kleine Finale, bei DYN am Montag reichte es bei Elmar (200m) fürs kleine und bei Eugen (228m neuer NR) sogar für das große Finale.

Hatten wir in den ersten Tagen damit zu tun, uns keinen Sonnenstich zu holen, schlug von Montag auf Dienstag das Wetter komplett um. Der morgendliche Blick aus dem Fenster zeigte ein Bild, das sich auch beim Statik-Bewerb nicht ändern sollte: Regen, Wind, und nicht gerade warm. So zitterten wir uns bei 16°C Aussentemperatur durch den 25°C Pool. Leider erwischte es Tom Popp dabei am schlimmsten. Er hatte noch am Vortag sein PB auf klare 6:25 geschraubt, aber aus taktischen Gründen eine Sekunde announced und wurde dadurch ganz am Anfang buchstäblich ins kalte Wasser gestoßen. Trotz Kälte und Frieren kämpfte er sich bis 5:43 durch, musste dann aber das Handtuch werfen und Veronika rettete sein SP trotz Samba.

Die anderen waren nach dieser unfreiwilligen Lektion gewarnt und fuhren mit schwereren Geschützen auf: Warmups wurden so gut wie möglich verkürzt und warmes Wasser in Flaschen in Anzüge geleert. Das Resultat: Eugen (8:11), Bernadette (5:57), Veronika (7:01) im großen Finale; Elmar (7:13) verpasste es nur um 3 Sekunden und zog damit ins kleine Finale ein.

Nach einem „freien Tag“ (der von vielen als zustätzlicher Trainingstag genutzt wurde) ging es dann in die Final-Runden. Die Reihenfolge blieb gleich – DNF, DYN, STA – das schlechte Wetter leider auch. Die Pool-Temparaturen sanken entsprechend und betrugen bei den DNF/DYN Bewerben 24°C bzw. 23°C.

Elmar, Eugen und Bernadette nahmen es sportlich und legten jeweils phänomenale Leistungen hin. Alle steigerten ihre bisher gezeigten Distanzen nochmals um ein ordentliches Stück („es geht IMMER mehr!“), erreichten ihre gesteckten Ziele mehr als eindeutig und zeigten mit großteils neuen PBs, wie in einem Binnenland getaucht werden kann...!

Last but not least folgten die Statik-Finale A und B am Samstag als Abschluss. Hier war Veronika wieder groß dabei und damit 3 Österreicher im A- und einer im B-Finale am Start. Zusätzlich wurde das Team durch Charlotte Kahn verstärkt, die extra angereist war, um Elmar Klier zu coachen.

Unglaublich wie nach einer Woche reihenweise PBs und Nationale Rekorde purzelten. Eugen tauchte mit 8:46 exakt gleich lang wie der Grieche Georgos Panagiotakis, der jedoch eine Sekunde mehr announced hatte. Dem Reglement folgend erreichte Eugen damit den dritten Platz, musste sich der Zeit nach nur dem Kroaten Goran Colak geschlagen geben, der in allen drei Disziplinen Gold holte.
Bei den Damen pulverisierte Natalia Molchanova mit 9:02 Minuten ihren eigenen Weltrekord – eine Zeit, mit der sie auch bei dem Männern Gold geholt hätte! Veronika Dittes tauchte mit 7:44 ein neues PB, verbessterte damit ihren Nationalen Rekord und holte sich Silber.

Nach diesem letzten Bewerb fand die Weltmeisterschaft mit der Medaillien-Verleihung am Abend ihr offizielles Ende.

Inzwischen sind wir wieder alle zurück in Wien. Hinter uns liegen trainingsintensive und wettkampfreiche 10 Tage voller Höhen und Tiefen, mit dem „gelegentlichen Zweifel zwischendurch“ genauso wie mit der enormen Freude, die gesteckten Ziele erreicht und vielleicht noch übertroffen zu haben. Mit im Gepäck haben wir 2 Medaillien, 4 Nationale Rekorde, viele persönliche Bestleistungen, einen neuen österreichischen Judge (Gratulation an Thomas Hawranek!) und die Gewissheit, unser Bestes gegeben zu haben. Wir freuen uns aufs nächste Mal!

... das Fazit in Zahlen...

5. Platz - Bernadette Schildorfer: DNF 118m (16., NR), STA 6:24 (5.) in allen Bewerben unter den Top 20!!
Silber - Veronika Dittes: STA 7:44 (2., NR)
Bronze - Eugen Göttling: DNF 182 (9., NR), DYN 254 (4., NR), STA 8:46 (3.) in allen Bewerben unter den Top Ten!!
9. Platz - Elmar Klier: DNF 163 (13.), DYN 207 (14.), STA 8:12 (9.) in allen Bewerben unter den Top 15!!
25. Platz - Tom Popp: STA 5:43 (25.)

Gesamt-Teilnehmerzahl: 146

Juni 2013

Breaking news: Verfolgen Sie den Erfolg des österreichischen Teams bei der Freitauch-Weltmeisterschaft 2013 in Belgrad tagesaktuell auf unserem Blog oder auf Facebook!

Während die einen bei der WM in Belgrad tauchen, bereiten sich andere auf die Tiefen WM vor.

Bei der FREEDIVE DAHAB / BLUE IMMERSION June minicomp
hat Karin Gebauer einen neuen CWT NR mit -53m bei den Damen aufgestellt! - Herzlichen Glückwunsch.


Tolle Leistung auch von Jakob Galbavy der mit -80m (!) ein neues PB aufgestellt und damit ganz klar die Nr. 2 in Österreich hinter Herbert Nitsch ist. Die Ergebnisse lassen für die Tiefen WM in Kalamata hoffen, bei der Beide antreten werden.

------
Es gibt viele Neuigkeiten. Karin Gebauer und Elisabeth Mattes haben in allen Tiefendisziplinen neuen Nationalrekorde aufgestellt. Karin mit -50m FIM und Lisa mit -35m CNF, -46m CWT. Ebenso wurden im Pool die Rekorde DNF 113m (Lisa) und DYN 155m (Maria Kedwani-Künßberg) verbessert.

Während des Vienna Charity Cups konnten wir gemeinsam mit Club Divestyle 800,- Euro sammeln und an "Shark Project" und "Helfen wir" spenden.

Bei den Männern hat Eugen Göttling, ebenfalls während des Vienna Charity Cups, seinen eigenen Rekord von 199m in DYN auf über 208m gesetzt und ist so der erste Österreicher der im Pool über 200m getaucht ist!

Damit startet die Saison sehr erfolgreich und wir sehen gespannt dem Sommer und der WM in Belgrad und Kalamata entgegen.

Unser Team bei der Pool WM in Belgrad (21.6.- 30.6)

Veronika Dittes
Bernadette Schildorfer
Eugen Göttling
Elmar Klier
Tom Popp
Coach: Thomas Hawranek, Charlotte Khan (tw.)

Unser Team bei der Tiefen WM in Kalamata (16.9.-23.9)

Karin Gebauer (fehlt am Bild, trainiert schon wieder)
Christopher Friedrich
Jakob Galbavy
coach: Luca Corn

Bis September ist noch viel Zeit und wir feiern beim SUUNTO Cool Down (österreichische Tieftauchmeisterschaft) die 15 Jahre AIDA Österreich, bei der alle alten, neuen und bestehenden AIDA Mitglieder willkommen sind. Es gibt ein BBQ mit großen Zelt und viele nette Leute. Für jene die nicht am Wettkampf teilnehmen kostet das BBQ (inkl 1 Getränk) 12,-- EURO.

Ein tolles Rahmenprogramm mit Tieftauchtraining, Diskussionsrunden und Präsentationen runden das Event ab. Ich freue mich auf zahlreiches Erscheinen. Details findet ihr hier: http://cooldown.aida-austria.at

Also das Wochende vom 27. Juli freihalten und an den Attersee pilgern. Wer ein Zimmer braucht kann sich gerne bei uns melden!

Februar 2013

Am 17.02.13 war es endlich soweit. Eine lang herbeigesehnte Premiere im österreichischen Freitauchsport fand in Innsbruck statt. Ein Wettkampf in einem für Österreich völlig neuen Format und so weit im Westen Österreichs, wie bisher noch kein anderer Freitauch-Wettkampf zuvor. 29 Athletinnen und Athleten, jung und junggeblieben, aus 3 Nationen (Österreich, Schweiz, Deutschland) kämpften in den zwei Disziplinen Statik und Dynamik ohne Flossen um den Titel des Wettkampfs, und um die ersten Punkte im Austrian Apnea Cup. Da die Veranstalter Alpnoe und A.I.D.A. Austria jedoch den Freitauchsport in Österreich auch bei Anfängerinnen und Anfängern bekannt und beliebt machen wollen, hatten sie sich etwas ganz Besonderes ausgedacht: Die Aufteilung bei diesem Wettkampf fand nicht nur auf Männlich/Weiblich und die 2 Disziplinen statt, sondern es gab auch eine Unterteilung für Profis und für Newcomer. Damit war es somit auch jeder / jedem motivierten Beginnerin/Beginner möglich, einen der begehrten ersten 3 Plätze zu ergattern. Wir möchten uns noch einmal ganz herzlich beim Verein Alpnoe bedanken, bei dem die Hauptarbeit der Organisation lag. Es war ein ausgezeichnet organisierter Wettkampf, mit einem tollen Programm, herausragenden Spitzenleistungen, super Preisen, und ausgezeichneten Safeties. Die Ergebnislisten und Fotos des Events findet ihr hier.

Wir gratulieren den Gewinnerinnen und Gewinnern herzlich und freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Zusätzlich gab es im Vorfeld zu dem Freitauch-Wettkampf einen äußerst interessanten Vortrag von zwei Tauchmedizinern, von Frau Dr. Roswitha Prohaska und Dr. Frank Hartig, die über verschiedene medizinische Aspekte des Freitauchens und Sicherheitsmaßnahmen im Falle eines Unfalls referierten. Der Hörsaal war zum Bersten voll, und man konnte das große Interesse bezüglich dieser Themen an den Gesichtern der gespannt zuhörenden BesucherInnen ablesen. Vielen Dank für diesen Beitrag! Wir danken der ÖGTH, sowie den zwei Medizinern für diesen tollen Beitrag!

----

ist 2013 Hauptsponsor von A.I.D.A Austria und unterstützt mit tollen Preisen den 1st AUSTRIAN APNEA CUP 2013 der gemeinsam (auch eine Novität) mit dem TSVÖ veranstaltet wird. 4 Bewerbe - 1 SiegerIn!! In Innsbruck geht es los -> Details hier

und

A.I.D.A. Austria und veranstalten gemeinsam mit den Freitauchvereinen ALPNOE.org und Club Divestyle den "SUBGEAR Newcomer Cup" in Österreich!

3 Wettkämpfe mit eigenen Kategorien für WettkampanfängerInnen helfen uns bei der Suche nach neuen Talenten!

- Innsbruck (Februar, Pool)
- Wien (oder in der Nähe, Mai/Juni, Pool)
- Attersee (Juli, Tiefe)

Der erste Wettkampf ist (http://www.tyroleancup.aida-austria.at/) am 17.2 und bereits ausgebucht!

Details zu den kommenden Veranstaltungen demnächst hier und auf http://www.aida-austria.at/

Preise von SUBGEAR für die einzelnen SiegerInnen:
1. Platz - ein Multifunktionsbag
2. Platz - eine Maske Steel und APNOE Schnorchel
3. Platz - eine Oberflächenboje

Am Ende des Jahres werden die/der "Best Newcomer 2013" geehrt. Das ist jeneR AnfängerIn der/die 2013 weltweit in ALLEN A.I.D.A Wettkämpfen am meisten Punkte gesammelt haben und A.I.D.A. Austria Mitglied sind.


Jänner 2013

Gute Nachrichten! A.I.D.A Austria Mitglieder können über eine Anschlussmitgliedschaft beim TC Nautilus bzw. AWA Di, Mi und Sa im Ottakringer und Floridsdorferbad trainieren! Für Details bitte ein Mail an uns.

Die Vorarbeiten für den 1. gesamtösterreichischen Cup laufen auf Hochtouren und in Kürze werden hier Details verlautbart. Es laufen die letzten Verhandlungen mit Sponsoren und dann gehts los. 

Richtig los geht es in Innsbruck mit dem ersten von 4 Cupbewerben!! Ein paar Plätze sind noch frei - Anfänger bevorzugt! Es geht um tolle Preise. Hier klicken für die Anmeldung. Am Vorabend gibt es einen interessanten Vortrag der ÖGTH auf der Uni Innsbruck - Details bei Wolfgang Hagleitner von den Alpnoisten.

>> Update: Der 1. Tyrolean Apnea Cup ist bereits knapp 4 Wochen vor der Veranstaltung ausgebucht!

Die A.I.D.A. Austria und die Veranstalter von Alpnoe freuen sich bereits auf die 30 motivierten StarterInnen! :)


Dezember 2012

Ein erfolgreiches Freitauchjahr geht zu Ende und bei der diesjährigen Weihnachtsfeier wurden erstmals die fleißigsten Athleten und Newcomer geehrt. Lisa Mattes und Eugen Göttling wurde der „Austrian Apnea Award“ für ihre rege und erfolgreiche Teilnahme an AIDA Wettkämpfen verliehen und damit gehört der Wanderpokal bis zur nächsten Weihnachtsfeier ihnen.


Die beiden erfolgreichsten Newcomer sind Karin Gebauer und Clemens Zauner.

Neben diesen beiden neuen Wertungen wurde eine Wertung für alle Wettkämpfer der  A.I.D.A Austria ins Leben gerufen.

Der „Badge of Honour“ ehrt alle Freitaucher für ihre Teilnahme an Wettkämpfen. Du bist nicht A.I.D.A Austria Mitglied? Dann geht es hier zur Anmeldung, die dir bei nationalen und internationalen Wettkämpfen sparen hilft! So nimmst Du automatisch an der Wertung teil und bei der Weihnachtsfeier werden jährlich die Erfolge geehrt und besondere Anstecker übergeben.
Apropos Anstecker: Falls Du einen der neuen A.I.D.A Austria Anstecker haben möchtest, schreib’ einfach ein Mail an aida@aida-austria.at und um 4,-- EURO pro Stück kannst du welche bestellen! Damit hilfst Du uns u.a. weitere Wettkämpfe zu organisieren. - Danke

Die nächste Gelegenheit Punkte zu sammeln gibt es am 17.2.2013! Da geht es erstmals in Innsbruck zur Sache und der „Tyrolean Apnea Cup“ zählt zu einem neuen ‚Newcomer Bewerb’ und soll nicht nur ‚alte’ Hasen ansprechen sondern vor allem neuen Wettkämpfern die Gelegenheit geben Competitionluft zu schnuppern. Dieser Wettkampf zählt zu einem neuen ‚Österreichischer Freitaucher Cup’ der mit TSVÖ Vereinen (Mödling, Amstetten, Salzburg) ins Leben gerufen wird. Mehr dazu wenn alles fix ist!

Bis dahin wünschen wir Euch  besinnliche Tage und einen Guten Rutsch ins Neue Freitauchjahr

Euer A.I.D.A Austria Team

Herbert, Christian, Christopher, Martin, Eva & Tea


November 2012

Die Hydro Dynamic sind vorbei. 31 Athleten aus 10 Ländern kämpften im freundschaftlichen Umfeld um den Tagessieg. Am Ende einer schwierigen Saison versuchte Branko Petrovic den Weltrekord von Stephane Mifsud (11:35) zu brechen. Leider hat er nach 9:21 den Weltrekordversuch abgebrochen. Umso erfolgreicher waren die Österreicher und trotz des starken internationalen Teilnehmerfeldes konnten sich Eugen Göttling und Veronika Dittes (sie taucht ja gar nicht gerne Strecke) den Gesamtsieg in ihrem Klassen (m/f) holen! Während Veronika mit 2 nationalen Rekorden punktete schaffte Eugen den 10 Jahre alten Rekord in DYN von Herbert Nitsch zu eliminieren. Mit 199m DYN schraubte er den Rekord in eine neue Höhe und ich hoffe wir erleben 2013 den ersten Tauchgang eines Österreichers über 200m! Glückwunsch allen Teilnehmern zu ihren tollen Leistungen.

Ergebnisse Frauen International (Gesamt)

1. DITTES Veronika AUT
2. HOVERMANN Doris GER
3. MARTINEZ ALVAREZ Olga GER
Ergebnisse Männer International (Gesamt)
1. GÖTTLING Eugen AUT
2. RISIAN MICHAL CZE
3. PETROVIC Branko SRB

Glückwunsch der/dem ebenfalls österreichischen MeisterIn Veronika Dittes und Eugen Göttling

 

Oktober 2012

Der Termin für die Weihnachtsfeier ist fix! Alle A.I.D.A Mitglieder, jene die es werden wollen oder uns einfach nur gut gesinnt sind, treffen sich am 8.12.2012 um 19:00h im 'The Lizard Pub'. Renate (Besitzerin) wird für uns kochen und jedes A.I.D.A Mitglied bezahlt fürs Abendessen nur 5,-- EURO (Normalpreis 8,90). Vegetarisches gibt es auch wieder.

----

Am 9.10 hat der Club Divestyle zu einem Interviewabend mit unsere WM Team gebeten. Details findet ihr hier -> http://divestyle.at/interview-mit-dem-aida-wm-team.html

14.10.2012 Static Charity Event - http://divestyle.at/resuemee-des-3apnoe-charity-events.html. Dieses Event wurde in dankenswerter Weise vom Club Divestyle organisiert und wird ein fixer Bestandteil im österreichischen Freitauchwettkampfkalender (Endlich eine Therme die freundlich gegenüber Freitauchern ist! Kein Wunder bei dem Logo).


Während die Vorbereitungen für den Hydro Dynamic am 11.11.2012 auf Hochtouren laufen und uns tolle Preise (1 top moderner Apnoe-Tauchcomputer mit Pulsmessfunktion und eine UW-Kamera bis -60m) zur Verfügung gestellt hat, finden noch am 20.10.2012 und am 3.11.2012 Apnoeschnupperstunden von 17:00 - 19:00h in der Südstadt statt.

An diesem Termin kann jedes AIDA Mitglied das Lehrbecken in der Südstadt gratis nutzen! 

Der Termin für die Weihnachtsfeier wird demnächst bekannt gegeben und es wird auf der Feier ein paar Überraschungen geben! Um zahlreiche Teilnahme wird gebeten. Diese Feier wird gleichzeitig die jährliche Hauptversammlung sein. Falls sich jemand aktiv bei A.I.D.A beteiligen möchte und uns bei der täglichen Arbeit unterstützen will, kann er sich gerne melden!


September 2012

16. September: Die Team - Weltmeisterschaft 2012 ist vorbei!
Das Endresultat: Das Männerteam belegte Platz 16 von 26 Teams, und das Damenteam belegte Platz 12 von 17 Teams! Wir freuen uns, dass es erstmals in der Geschichte der AIDA in Österreich gelungen ist, ein Männer- und ein Frauenteam zu einer Team-WM zu entsenden, und, dass diese Teams so hervorragende Leistungen gezeigt haben! Wir gratulieren den Athletinnen und Athleten herzlich und freuen uns bereits auf eine spannende Individual-Weltmeisterschaft in einem Jahr in Kalamata, Griechenland! We'll be back!
Alle Infos zum Verlauf der WM, den Resultaten, und den Geschehnissen vor Ort, gibt es in unserem WM-Blog!

Blog des "Freediving Team Austria"


August 2012

letzte Vorbereitung für die WM in Nizza!

Am 12.08.2012 fand der letzte Vorbereitungswettkampf in CWT am Wörthersee statt. Danke an die gute Betreuung durch die Kärtner Wasserrettung (Zweigstelle Krumpendorf). Bei guten Wetterbedingungen konnten unsere Athleten ihre Form bestätigen und Christopher Friedrich hat mit einer Tiefen von -52m den Bewerb gewonnen und Bernadette Schildorfer ihren ersten CWT Wettbewerb bestreiten.


Glückwunsch an die Sieger

6. August - Übergabe der Dressen an das Team!

Am 6.8.2012 wurden offiziell die Dressen an das A.I.D.A Freediving Team Austria übergeben.
Vielen Dank an Tea Zlatkovic für das Design und SUBGEAR für das Sponsoring!



Juli 2012

Änderungen im Vorstand bei A.I.D.A Austria!

Seit 1.7.2012 übernimmt (kooptiert) Christian Fötinger die Agenden des Vizepräsidenten von Christopher und wird den erfolgreichen Kurs mit Unterstützung des restlichen Teams weiterführen. Christopher wird weiterhin im Bereich „International Relations“ zur Verfügung stehen und das Team unterstützen.

Vielen Dank an den 'alten' Vize und viel Erfolg für den 'Neuen'!

 


Juni 2012

COOL DOWN 2012

Fotos (U. Schneider / Enzo Brunetto) und Video (Dank and H. Friedrich)

Das 'Cool Down 2012' ist vorüber! - Freitag abends nach dem Training und der Registrierung schien noch die Sonne und die Stimmung beim gemeinsamen Abendessen war sehr gut.

Umso grauer erschien der Morgen und Hochnebel und feiner Regen lag über dem Attersee. Während die Organisation (Danke Tom für Deine Hilfe) noch mit dem AUfbau des counter weight beschäftigt war, wärmten sich die ersten AthletInnen bereits auf. Charlotte startet als Erste und unterstützt in Folge kollegial die Anderen beim Warm-up. Der aufkommende Wind hätte beinahe noch eine Verzögerung  bewirkt.

Foto: Enzo Brunetto

Die AthletInnen erreichten trotz der widrigen Bedingungen tolle und saubere Leistungen und keine Rote Karte musste gezeigt werden (Ergebnisse).

Bei den Damen gewann Elisabeth Hummel (DE) mit einer Tiefe von 35m. Bei den Herren teilten sich Torsten Erhardt (DE) und Christopher Friedrich (AT) den 1. Platz mit der Maximaltiefe von 50m. Die Sieger konnten sich über einen neuen APNOE Anzug, Flossen und Bojen von SUBGEAR freuen und APNEAMAN.CZ stellte Bojen als Preise zur Verfügung.

Viele Athleten nutzten den Bewerb für erste Wettkampferfahrung und erreichten problemlos ihre angekündigten Tiefen. Am Ende hat die Stimmung über den Regen gesiegt und wir hoffen nächstes Jahr wieder auf einen spannenden Wettkampf! ... und schönes Wetter!

Danke an alle Sponsoren und Helfer, die den Wettkampf mit ihrer kostenlosen Unterstützung ermöglicht haben! (Marc, Andi und Flo von DIVESPORT, Vroni, Roswitha, Ute, Gerhard, Tom, Clemens, Luca, Mario & Siegfried von AIDA Austria).

Sponsoren: SUBGEAR, APNEAMAN.CZ, DIVESPORT, ELIOS, DIVESTYLE, AKIS, PRINTSHOP, SECUNIA

Weltrekord von Herbert Nitsch, Präsident der A.I.D.A. Austria

Alle Informationen zu Herbert Nitschs Weltrekordversuch, dessen Verlauf und seiner Gesundheit entnehmen Sie bitte ausschließlich dieser Homepage, auf der regelmäßig die offiziellen Presseaussendungen veröffentlicht werden: www.diveandphoto.net

Auf dieser Homepage finden Sie auch die Kontaktdaten der offiziellen Pressestelle, über die PressevertreterInnen ebenfalls die aktuellsten Informationen beziehen können.

Die Gedanken des Teams der A.I.D.A. Austria sind bei Herbert, seinen Angehörigen, und dem Team, das ihn während dieses Versuchs begleitet hat!

 


Mai 2012

COOL DOWN 2012, die Seite für den CWT Wettbewerb am Attersee ist fertig und online. Meldet Euch rasch an es gibt noch ein paar Plätze! Wir bieten Vergünstigungen für AIDA Mitglieder beim Startgeld und bei den Komplettpaketen! Ihr könnt vorher AIDA Freediverkurse besuchen.

DIVESPORT bietet von 7.-9. Juni Kurse in allen Klassen (*-****) an!

MCR Cup, am 27. + 28.4 fanden in Melnik die Tschechischen Meisterschaften statt. Christian Fötinger von AIDA Austria hat als Judge mitgeholfen und Sabine Freudensprung (unser neuestes Mitglied) war als erfolgreiche Athletin dabei. Sie hat nach den 3 Pooldisziplinen den sehr guten 4. Platz (von 7 Frauen) belegt. Geschlagen lediglich vom Weltmeisterinnenteam um APNEAMAN.CZ. Mit 121m DYN hat sie national die 2. längste Strecken bei den Damen getaucht! Das in ihrem ersten AIDA Wettkampf! Glückwunsch und weiter so.

 


April 2012

Die Auswahl der Athletinnen und Athleten die zur AIDA Team Weltmeisterschaft 2012 fahren kann beginnen! Solltest du Fragen dazu haben, oder dich dafür interessieren, schick uns einfach eine Mail! Wir freuen uns auf die zahlreichen Bewerbungen!

 


März 2012

Im März war die A.I.D.A. Austria mit einem großen Stand auf der BOOT Messe in Tulln vertreten! Wir haben viele neue Kontakte geknüpft, einige neue Mitglieder dazugewonnen, und konnten vielen Leuten einen Einblick in den Freitauchsport geben.

 


Februar 2012

Bei der 14ten Berliner Meisterschaft holte sich Eva Fröstl mit 3:23min STA und 89m DYN den sechsten Platz bei den Damen, und Clemens Zauner mit 4:09min STA und 92m DYN den siebten Platz bei den Herren.

 


Österreich war bei der Andaman Challenge 2012 in Thailand durch drei AthletInnen vertreten. Bei dem 4 tägigen Event, vom 9. bis zum 12. Februar, wurde in allen sechs Wettkampfdisziplinen getaucht. Die Newcomerin Karin Gebauer setzte mit -38 Metern FIM einen neuen Nationalen Rekord bei den Damen. Christian Fötinger holte sich mit 102 Meter den ersten ersten Platz in DNF und reihte sich mit -34 Metern CNF an zweiter Stelle, hinter Herbert Nitsch, im österreichischen CNF-Gesamtranking ein. Elisabeth Mattes führte nach den Tiefendisiplinen (FIM -35m, CNF -23m, CWT -33m) bei den Damen, hatte aber anschließend leider Pech bei den Pooldisziplinen. Einen ausführlicheren Bericht von Christian Fötinger findet ihr hier.


Von links nach rechts: Christian Fötinger, Karin Gebauer, Elisabeth Mattes



November 2011

Bei einer von "Freedive Dahab" organisierten Minicompetition im "Blue Hole" Dahab, in Ägypten, die am 30.11.11 stattfand, traten Martin Mühlbauer und Christopher Friedrich in der Disziplin "Free Immersion" an und erreichten -50m und -43m.

 


Das zehnköpfige österreichische Team behauptete sich bei der '14. Langen Nacht der Apnoe' in Berlin wie erwartet sehr gut: Allen voran Veronika Dittes, die mit 6:30min den Statik-Bewerb der Frauen mit großem Vorsprung gewann. Der zweite Platz in der Statik bei den Herren ging an Eugen Göttling mit 6:54min. Martin Mühlbauer tauchte in 16:34min 16x50 Meter und holte sich damit den dritten Platz in der Speed Apnoe Disziplin. Vielen Dank auch an den Coach Thomas Popp, der sich um das Wohl der AthletInnen sorgte!


Von links nach rechts (hinten): Eugen Göttling, Thomas Popp, Markus Wurm, Martin Mühlbauer
(vorne): Christian Fötinger, Eva Fröstl, Charlotte Kahn, Elisabeth Mattes, Veronika Dittes,
Christopher Friedrich. Foto: Stephan Heiß



Der Hydro - Dynamic Austrian Championship 2011 ist vorbei, es war großartig mit Euch allen! :) Herzliche Gratulation an die Athletinnen und Athleten und vielen, vielen Dank an die Helferinnen und Helfer! Die Ergebnisse findet ihr hier und Fotos hier.

Nicht 'nur' die österreichische Wertung, sondern sogar den internationalen Gesamtsieg nach Punkten - bei einer beachtlichen Konkurrenz - holte sich Maria Kedwani-Künßberg mit 5:06min Statik und einem neuen National Record (nach AIDA-Reglement) von 131 Metern Dynamik. Die Plätze zwei und drei bei den Österreicherinnen gingen an Charlotte Khan und Eva Fröstl.

Maria Kedwani-Künßberg
Foto: Eva Fröstl - Die weiße Karte für Maria Kedwani-Künßberg...

Der Pokal für den Gesamtsieg bei den Herren ging an den Tschechen Michal Rišian mit 6:54min und formvollendeten 144 Metern Dynamik ohne Flossen. Sieger der Österreichwertung, ebenfalls nach Punkten, wurde Markus Helm, mit 5:36min und 157 Metern Dynamik, und das obwohl er wegen der Arbeiten an Herbert Nitschs Schlitten (der 'Torpedo' mit dem der 'Flying Fish' auf -300 Meter will) wenig trainiert hatte. Zweiter und dritter Österreicher wurden Eugen Göttling und Christian Fötinger.


Foto: Eva Fröstl - ... und die weiße Karte für Markus 'Max' Helm

Den zweiten National Record des Tages erbrachte Elisabeth Mattes mit 104 Metern Dynamik ohne Flossen, wobei es leider die gelbe Karte wegen 'foot out of water' gab.

Pechvogel des Tages war Ivo Gallmetzer. Bei seinem ersten Wettkampf schwamm er wunderschöne 165 Metern mit Flosse, was den Sieg im Dynamikbewerb bedeutet hätte, aber leider mit einer besonders unglücklichen roten Karte wegen 'touched by visitor' endete. Er nahm es gelassen und nutzt bestimmt sehr bald eine Gelegenheit zur 'Revanche'. Wir freuen uns jedenfalls sehr, dass der Südtiroler für Österreich startet, und wir mit ihm einen weiteren Kandidaten dafür haben, einen von Herbert Nitschs National Records in den beiden Streckenbewerben (DYN 183m, DNF 138m) zu toppen.

Danke für das viele Lob, unser erstes Mal Wettkampforganisation hat alles in allem recht gut geklappt, auch wenn wir manchmal ganz schön laufen mussten - macht ja nichts, wir sind alle Sportler. ;) Wir haben viel gelernt und hatten sehr viel Spaß!

DANKE!



Ein toller Artikel anlässlich unseres Wettkampf "Hydro - Dynamic 2011", der am 06. November 2011 in der BSFZ Südstadt stattfindet, ist in Form eines Interviews mit Martin Mühlbauer in der Onlineausgabe der Zeitung "Standard" erschienen: Artikel auf derstandard.at



Oktober 2011

Herbert Nitsch plant seinen eigenen Tiefenweltrekord (NLT) von -214m zu brechen. Mit zwei Zwischenschritten, -244m und -275m, sollen es schlussendlich -300m werden, womit spektakuläre 1000 Fuß erreicht wären. Genaueres gibt es auf seiner Homepage. Den Schlitten für das Projekt - für den die Bezeichnung 'Torpedo' deutlich passender wäre - entwickelt er mit Markus Helm. Hier gibt es die aktuellen Bilder der ersten Tests mit dem 'Torpedoschlitten', und von der Reise ins Testgebiet Santorini von Peter de Hueber, der Herbert Nitsch begleitete: Bildergalerie (Facebook)



Juli / August 2011

Christopher Friedrich hat seinen Sommer größtenteils im Wasser verbracht. Er arbeitete 1 Monat lang als Safety (Sicherungstaucher) bei der A.I.D.A. Depth World Championship 2011 in Kalamata, Griechenland, und sicherte dort unzählige nationale Rekorde, sowie den Weltrekord von Natalia Molchanova. Bereits im Juli wurde er von Andreas Falkenroth zu einem neuen AIDA Instructor ausgebildet. In Kalamata absolvierte er während der Weltmeisterschaft bei 3 der besten Level A Judges der Welt seinen AIDA International Judge Kurs und ist jetzt neuer AIDA International Judge.

Von links nach rechts: Pim Vermeulen (Level A), Christopher Friedrich (Level E), Grant W. Graves (Level A), Ute Geßmann (Level A)



Juni 2011

Beim 1st Austrian Apnoe Charity Event am 05.06.2011 im BSFZ Südstadt nahmen die Athleten 2.216,80 EUR durch Sponsoring ein, die zu 80% für sharkproject und das St. Anna Kinderspital gespendet werden.

Eine herausragende Leistung erbrachte Eugen Göttling, der bei seinem Wettkampfdebüt mit 6:23min den ersten Platz erzielte. Die Plätze zwei und drei bei den Herren gingen an Martin Mühlbauer mit 5:44min und Wolfgang Hagleitner mit 5:17min. Bei den Damen ging der Siegerpokal an Kim Welzig mit 3:24min, der zweite Platz an Eva Fröstl mit 3:21min und der dritte an Matea Zlatkovic mit 2:29min.

Vielen Dank an die Organisatorin Henriette Kissling, die SponsorInnen, Dr. Prohaska und Dr. Welslau für die medizinische Betreuung, und an die AthletInnen! Wir gratulieren herzlich zu den erbrachten Leistungen! Die Fortsetzung der Veranstaltungsreihe ist für Dezember geplant.

Hier geht es zu den Ergebnissen. Details zur Veranstaltung, dem Sponsoring und den Athleten gibt es bei divestyle.


Foto: Andy Weber

 


April 2011

Noch zwei weitere A.I.D.A. International Judges - Henriette Kissling und Christian Fötinger - sind von ihrer Ausbildung in Deutschland bei Pim Vermeulen zurück. Die gesamte Liste der AIDA Judges in Österreich ist unter Officials zu finden.


Henriette Kissling (2te von links) und Christian Fötinger (3ter von links)

 


Die Entscheidung über das Hintergrundbild für unsere Mitgliederausweise ist gefallen. Danke und Gratulation zur gelungenen Aufnahme an Eva Fröstl!


Foto: Eva Fröstl



März 2011

5 neue A.I.D.A. International Judges gibt es seit 13.3.11 in Österreich: Eva Fröstl, Martin Mühlbauer, Mario Rott, Sigmund Uray und Clemens Zauner haben, nach einem intensiven Lernwochenende unter Dieter Baumanns Leitung, den ersten heimischen Judge Kurs erfolgreich abgeschlossen.

judges
Von links nach rechts: Dieter Baumann, Sigmund Uray, Mario Rott, Eva Fröstl,
Martin Mühlbauer und Clemens Zauner

 


Großen Andrang gab es am A.I.D.A. Austria Stand auf der Boot Tulln vom 03.03. bis 06.03. Wir freuten uns sehr über das starke Interesse und bedanken uns herzlich für die hervorragende Zusammenarbeit mit unterwassermodel.at, divestyle, apneaplanet und apnoe-professional. Hier ein Bericht auf nullzeit.at.

 


Februar 2011

Starkes Abschneiden der österreichischen Athleten bei den Berliner Meisterschaften am 19.02.: Die A.I.D.A. Austria gratuliert den Teilnehmern, die bei starker internationaler Konkurrenz ausgezeichnete Ergebnisse erreichten.

Bei den Männern kam Martin Mühlbauer auf den 6. Gesamtrang mit 5:49 Minuten im Zeit- und 138 Metern im Streckentauchen, Christopher Friedrich platzierte sich als 11. mit 5:04 Minuten Statik und 130 Metern Dynamik.

Die Damen waren durch Eva Fröstl auf dem 7. Platz mit 3:41 Minuten und 84 Meter in Dynamik sowie Kim Welzig auf dem 9. Platz mit 64 Metern im Streckentauchen ebenfalls gut vertreten.

Die Resultate gibt es hier zum Nachlesen: STA / DYN / Gesamt

 


Die Vollversammlung vom 31.01.11 hat viel mit sich gebracht: unter anderem neue Mitglieder, eine neue Homepage, ein größeres Team und einiges an Arbeit, auf die wir uns freuen und an die wir uns mit großem Tatendrang machen!